Kreditkarte USA: So finden Sie Ihre Karte

Willkommen auf Kreditkarte-USA.com!

Wir sind ein unabhängiges Finanzportal und haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie hinsichtlich der Wahl der Kreditkarten bestens auf Ihre Auslandsreisen in die USA vorzubereiten.

Wir möchten Ihnen hier die jahrelangen Erfahrungen aus der Beratung von USA-Reisenden komprimiert weitergeben.

Sodass Sie nicht die Fehler machen, wie viele ahnungslose Reisende, und unnötig Geld ausgibst oder in Stress geraten, weil sie die falsche Kreditkarte oder gar keine Kreditkarte dabei haben.

Im Übrigen ist die Beantragung aller Kreditkarten für die USA, die wir empfehlen können, ohnehin grundsätzlich kostenlos (ausgenommen evt. Jahresgebühr).

Kreditkarte-USA-Vergleich

Die besten Kreditkarten für die USA im direkten Vergleich
TestsiegerPlatz 1Platz 2Platz 3Platz 4
KreditkarteEurowings Gold Foto 2DKB Kreditkarte: Unser 2. Platz für die Kreditkarte-USA-WahlBarclay New Visa: Platz 3 bei unserem Test für die Kreditkarte USANumber 26 nimmt als Prepaid-Kreditkarte einen besonderen Platz ein in unserem Kreditkarte-USA-Test
Eurowings GoldDKB Visa KreditkarteBarclay New VisaNumber26
-> zum Test-> zum Test
-> kostenlos bestellen-> kostenlos bestellen-> kostenlos bestellen-> kostenlos bestellen
Empfehlung100 %100 %94 %90 %
Empfehlung für:Familien, Vielreisende & GeschäftsleuteJunge Menschen, Studenten & AustauschschülerFamilien, Urlaubsreisende & GelegenheitsnutzerMenschen, die ihr Budget im Blick behalten wollen (Prepaid-Kreditkarte)
Eurowings GoldDKB Visa KreditkarteBarclay New VisaNumber26
Jahresgebühr69 € (ab 2. Jahr)gebührenfreigebührenfreigebührenfrei
Bezahlung in USAgebührenfrei1,75 % vom Umsatz1,99 % vom Umsatzgebührenfrei
Abhebung in USA (& EU-Ausland)gebührenfreigebührenfrei (Gebühren werden zurückerstattet)1,99 %gebührenfrei
Abhebung in Deutschland4 % (mind. 5,95 €)gebührenfreigebührenfrei gebührenfrei
Guthabenzins0,5 % p.a.1,05 % p.a.kein Guthabenzinskein Guthabenzins
Eurowings GoldDKB Visa KreditkarteBarclay New VisaNumber26
Reiserücktrittsversicherunginklusive-gegen Gebühr-
Auslandskrankenversicherunginklusive-gegen Gebühr-
Mietwagenversicherunginklusive---
-> kostenlos bestellen-> kostenlos bestellen-> kostenlos bestellen-> kostenlos bestellen

Video-Leitfaden zur Wahl der passenden Kreditkarte für die USA:

Falls das Video eher Ihr Medium ist, als zum Beispiel Texte, dann ist das folgende Video für Sie. Denn darin wird der Inhalt dieser Seite auch gut zusammengefasst – und das in animierter Form:

 

 

Das Wichtigste vorweg: Ganz egal, ob Sie einen längeren Auslandsaufenthalt als Austauschstudent/schüler planen, eine Geschäftsreise oder einemehrwöchige Familienreise: Eine Kreditkarte sollte in den USA ein wichtiger Reisebegleiter für Sie werden.

Warum? Ganz einfach, weil in den USA andere Bezahlungsarten üblich sind, als bei uns. Sprich: Mit Bargeld, also Cash, wird dort nur bei Kleinstbeträgen bis 20 Dollar gezahlt – und selbst das nicht immer. Alles darüber wird üblicherweise mit Kreditkarte in den USA gezahlt.

Ohne Kreditkarte kommt man in den USA nicht weit.

Die Kreditkarte ist für Ihre USA-Reise auch daher im Prinzip unverzichtbar, da sie häufig zum Einchecken in Hotels und zum Leihen eines Mietwagens verlangt wird. Sie kann zudem auch dann Gold wert sein, falls Sie im Fall der Fälle z.B. spontan einen Flug ändern und buchen müssen.  Solche Dinge sind in den USA ohne Kreditkarte oftmals schwer oder gar nicht möglich.

Kreditkarte USA: Vermeiden Sie des bitte, ohne Kreditkarte Ihre Reise in die USA anzutreten.

Schon bei der Einreise in die USA kann es passieren, dass Ihnen die Frage gestellt wird: „Reisen Sie mit Kreditkarte?“. Denn für die Amerikaner ist die Kreditkarte schlichtweg ein Zeichen von Kreditwürdigkeit und Tradition, weshalb man selten einen Amerikaner findet, der nicht mindestens eine, häufig sogar zwei oder mehr Kreditkarten mit sich führt.

Wofür brauchen Sie die Kreditkarte in den USA?

  • zum gebührenfreien Geldabheben am Automaten
  • zum Bezahlen in Restaurants, Hotels, Tankstellen etc.
  • zum Einchecken bei Hotels und Fluglinien
  • zum Leihen eines Mietwagens
  • zur Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe im Notfall

Was sind die Nachteile, wenn Sie keine (passende) Kreditkarte für die USA haben?

  • Sie zahlen Gebühren zwischen 3 und 10 Euro für jedes Geldabheben am Automaten
  • Sie können unter Umständen nicht in Hotels oder Pensionen einchecken
  • Sie können Probleme bekommen, einen Mietwagen zu leihen
  • Sie müssen unnötige Gebühren beim Bezahlen in den USA berappen
  • Sie können schlimmstenfalls Probleme bei der Einreise bekommen
  • Sie gelten als nicht kreditwürdig, was keinen guten Eindruck macht

Ob New York oder San Francisco: In sämtlichen Städten in den USA ist die Kreditkarte Zahlungsmittel Nr. 1

Wie finde ich die richtige Kreditkarte für die USA & wodurch unterscheiden sie sich?

Damit Sie gut vorbereitet für Ihre USA-Reise sind und leichter den Überblick im Angebotsdschungel der verschiedenen Kreditkarten behalten, haben wir die obige Tabelle erstellt. Es ist sozusagen die Essenz dieser Seite.

Dort haben wir die unserer Erfahrung nach (und nach der Erfahrung von Tausenden anderen Reisenden, die öfter in den USA waren) besten Kreditkarten für die USA miteinander verglichen und getestet. 

In der Tabelle finden Sie auch die Links, wenn Sie eine der Kreditkarten kostenlos beantragen möchten. Denken Sie dran: Besser mindestens  2 Wochen vor Ihrer Reise beantragen, damit die Karte noch rechtzeitig zu Ihnen nach Hause kommt!

San Francisco und andere tolle Städte in den USA lassen sich am besten mit der passenden Kreditkarte USA bereisen.

Möchtest Sie noch mehr Informationen? Dann lesen hier weiter:

Die Wahl der Kreditkarte USA kann auf den ersten Blick kompliziert wirken: Es gibt so viele verschiedene Anbieter und so viele Punkte, die man vergleichen kann. So geht es vielen.

Doch wenn man einmal den Überblick hat, ist es gar nicht mehr so kompliziert. Und viel falsch machen kann man auch nicht. Worauf es ankommt, haben wir hier mal versucht, zusammenzufassen.

Die wichtigsten Leitlinien zur Wahl der Kreditkarte-USA

Letztlich können Sie nicht viel falsch machen bei der Wahl der Kreditkarte für die USA und andere Reisen, wenn Sie ein paar grundlegende Dinge beachten, die wir hier auflisten:

1.Reise nicht ohne Kreditkarte in die USA

Das allerwichtigste ist, dass du überhaupt eine Keditkarte mit auf Ihre USA-Reise nimmst. Denn nur so hast du die größte Gewissheit, dass du überall einchecken, Geld abheben und bezahlen kannst. Wer in die USA ohne Kreditkarte reist, gilt dort – etwas anders als bei uns – tatsächlich als wenig oder nicht kreditwürdig.

Wenn du bereits eine Kreditkarte besitzt, dann erkunde dich am besten nach den Konditionen oder lies selbst im Kleingedruckten nach. Denn häufig stellen die normalen Hausbanken bei ihren Kreditkarten für jedes Geld abheben am Automaten in den USA Gebühren zwischen 3 und 10 Euro (!) in Rechnung (Achtung: Manche Geldautomaten in den USA fordern immer Gebühren, das hat dann aber nichts mit der Karte zu tun).

Prüfe, ob deine derzeitige Kreditkarte Gebühren fürs Geldabheben im EU-Ausland verlangt

Es gibt aber Kreditkarten, die solche Gebühren nicht mit sich bringen, und dennoch sogar gebührenfrei sind, sodass sie ideal als Zweit- oder Reisekreditkarte genutzt werden können. Falls du bislang ohnehin noch nicht im Besitz einer Kreditkarte bist, solltest du spätestens jetzt daran denken – auch als Student. Denn eine Reise in die USA ohne Kreditkarte kann nicht nur spaßig sein.

Ein weiterer Punkt ist, dass du je nach Kreditkarte ordentlich Geld sparen kannst bei oben genannten Transaktionen wie Geld abheben und in Restaurants, Bars oder Hotels bezahlen bzw. einchecken.

Prepaid-Kreditkarten sind in den USA nur mit Vorsicht zu genießen.

Das Geld abheben mit EC-Karte in den USA ist nicht zu empfehlen, da du jedes Mal einige Euro Gebühren berappen musst. Zudem ist nicht vorausgesetzt, dass jeder Geldautomat in den USA deine Karte annimmt.

V-Pay z.B. ist in den USA sogar gar nicht möglich. Allein schon aus diesem Grund bist du auf der sicheren Seite, wenn du mit Kreditkarte reist.

Ebenso sind Reisechecks für die USA inzwischen nicht mehr zeitgemäß. Ich (& viele andere auch) empfehlen, auf Kreditkarten umzusteigen.

Und auch Prepaid-Kreditkarten sind für die USA mit Vorsicht zu genießen, da wir immer wieder hören, dass es zu Problemen beim Leihen eines Mietwagens z.B. kommen kann. Es gibt auch viele USA-Reisende, die hervorragend mit Prepaid-Kreditkarten wie der Number26 zurecht kommen, doch ich habe beide Erfahrungen mitbekommen.

Meide V-Pay-Karten in den USA, sei vorsichtig mit Prepaid-Kreditkarten.

Solltest du noch keine Kreditkarte besitzen oder noch keine geeignete für die Reise in die USA, so kannst du mithilfe der Tabelle oben herausfinden, welche Kreditkarte zu dir und deiner derzeitigen Lebenssituation passt und diese über die Links in der Tabelle kostenlos beantragen.

Ob die Kreditkarte dich etwas an Grundgebühr kostet für deine USA-Reise und die Zeit danach, oder sogar komplett von Grundgebühren frei ist, wie die Kreditkarte der DKB, kannst du auch der Tabelle entnehmen.

2.Kreditkarten unterscheiden sich nur in bestimmten Faktoren

Folglich ist die Frage, welche Kreditkarte du nimmst, nur noch der zweit wichtigste Faktor. Zwar gibt es hier doch einige Unterschiede zwischen den bekanntesten Anbietern, doch lassen diese sich schnell zusammenfassen:

  1. Jahresgebühr
  2. Kosten bei einer Bargeldabhebung im In- oder Ausland
  3. Bezahlung mit Kreditkarte
  4. Zusätzliche Versicherungen

3.Kreditkarte USA: Wähle eine Kreditkarte, die zu dir passt! 

Die ideale Wahl der Kreditkarte USA triffst du, indem du eine Kreditkarte wählst, die auf deine Lebenssituation bestmöglich angepasst ist. Das bedeutet:


  1. Bist du Vielreisender, hast eine Familie oder hast den Wunsch, dass zusätzliche Reiseversicherungen in der Kreditkarte integriert sind, so fährst du mit der Eurowings Gold Kreditkarte USA am besten.
  2. DKB Kreditkarte: Unser 2. Platz für die Kreditkarte-USA-Wahl
    Bist du dagegen Student oder hast ein Auslandsjahr oder Austausch in die USA (wie ich damals) vor, verfügst über ein knappes Budget, reist nur für wenige Wochen und hast womöglich gar keinen Bedarf an einer Mietwagenversicherung, so ist die DKB Visa Kreditkarte vermutlich die beste Wahl für dich. Auch ich habe damals mit der DKB-Karte angefangen.

Für alle Fälle: Kreditkarten-Notrufnummern

Seit einiger Zeit gibt es eine einheitliche Sperr-Nummer in der Bundesrepublik Deutschland. Innerhalb Deutschland ist das Gespräch kostenlos, aus dem Ausland muss man die Gesprächskosten zahlen.

Sperrnummer für alle Kreditkarten: +49 116 116

Zudem bieten die „großen“ Kreditkartenunternehmen noch einmal jeweils einen eigenen kostenlosen 24-Stunden-Notrufdienst, falls es Probleme mit deiner Kreditkarte geben sollte (die Nr. gelten zum Teil nur in den USA):

  • American Express: 1-800-528-4800
  • Diners Club: 1-800-525-9150
  • Master Card: 1-800-826-2181
  • Visa: 1-800-227-6800

Sollte dir die Kreditkarte in den USA verloren gehen oder sollte die Karte gestohlen worden sein, gibt es auch dafür eigene Notfall-Rufnummern:

  • American Express: 1-800-992-3404
  • Master Card: 1-800-826-2181
  • Visa: 1-800-336-8472

Fazit:

–>Für junge Menschen empfehlen wir als Kreditkarte für die USA die DKB-Visa-Karte ohne Jahresgebühr. Damit starten sehr Viele.

–>Für alle anderen die Eurowings Gold Card, die inzwischen unser Favorit ist. Unten siehst du noch einmal alle Vor- & Nachteile meines Testsiegers übersichtlich aufgelistet.

(Videorealisation: http://www.werbefilme123.de/)

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Blogverzeichnis

Rating: 5.0, from 2 votes.
Please wait...