USA ohne Kreditkarte: Warum das keine gute Idee ist

*Update Juni 2017*

Kreditkarten werden heutzutage weltweit eingesetzt, da es sich um ein sicheres und bequemes Zahlungsmittel handelt. Allerdings gibt es teilweise deutliche Unterschiede, was die Bedeutung der Kreditkarten in den einzelnen Ländern angeht. Die längste Tradition hat die Kreditkarte in den Vereinigten Staaten, wo es sich auch heute noch mit um das am häufigsten eingesetzte Zahlungsmittel handelt. Zahlreiche Urlauber aus Deutschland stellen sich vor Reiseantritt die Frage, ob es empfehlenswert ist, in die USA ohne Kreditkarte zu reisen. Warum das keine gute Idee ist – das erklären wir in diesem Artikel.

Reise in die USA ohne Kreditkarte nicht empfehlenswert

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass es natürlich grundsätzlich möglich ist, in die USA ohne Kreditkarte einzureisen. Empfehlenswert ist dies jedoch nicht, denn in vielen Bereichen kommen Sie in den Vereinigten Staaten ohne Kreditkarte schlichtweg nicht zurecht.

Dies beginnt bereits bei Hotel- und Mietwagenbuchungen, die in vielen Fällen ausschließlich per Kreditkarte vorgenommen werden können. Selbst an Tankstellen kann es Probleme geben, denn vielfach wird dort ausschließlich die Kreditkarte als Zahlungsmittel akzeptiert.

Demgegenüber haben die in Deutschland noch häufig akzeptierten EC-/Maestro-Karten vor allem in Geschäften und Hotels in den Vereinigten Staaten eine nur noch sehr geringe Verbreitung. Darüber hinaus ist es in den USA ohnehin üblich, die Kreditkarte selbst für kleinere Beträge einzusetzen. Sogar den berühmten „Coffee to go“ (der aus Umweltgründen ja besser im Thermobecher daher käme, aber das ist ein anderes Thema) bezahlen die meisten Amerikaner per Kreditkarte, auch wenn dieser teilweise nicht einmal einen Dollar kostet.

USA ohne Kreditkarte? Wir haben den Test gemacht

Kreditkarte sollte als Zahlungsmittel immer dabei sein

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass sowohl Urlaubs- als auch Geschäftsreisen in die USA nicht ohne die passende Kreditkarte erfolgen sollten. Zwar ist es grundsätzlich möglich, in die USA auch ohne Kreditkarte einzureisen, jedoch ist dies nicht empfehlenswert.

Neben Bargeld und einer eventuell vorhandenen Maestro-Karte sollten Sie mindestens eine Kreditkarte mitführen. Ansonsten könnten Sie in den Vereinigten Staaten bei zahlreichen Zahlungen in Hotels, bei Mietwagenbuchungen oder auch in Geschäften Probleme bekommen.

Wenn Sie eine Kreditkarte mitnehmen – achten Sie darauf, welche und auf eventuell versteckte Kosten

Die geeignetsten Kreditkarten für Ihre USA-Reise stellen wir Ihnen hier auf unserem Informationsportal vor. Grundsätzlich bewahrt haben sich neben der DKB-Karte, die vor allem für junge Reisende und Studenten ideal ist, auch die Eurowings Gold Card (ehemals Germanwings Gold Card).

Achten Sie beim Vergleich der Kreditkarten auch auf die eventuellen Zusatzleistungen, sowie Aspekte wie Grundgebühr, die je nach Karte anfallen können. Nutzt man die Kreditkarte beispielsweise daheim nicht so häufig, sondern eher im Ausland wie in den USA auf der Reise, so sollte man möglichst eine Karte wählen, die auch ohne Grundgebühr daherkommt. Die DKB-Visa-Karte ist auch hier zu empfehlen.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

Rating: 3.0, from 2 votes.
Please wait...