Archiv für den Monat: März 2019

USA-Reise-Planung: Kostenkalkulation

golden-gate-bridgeViele träumen von einer Reise in die USA. Sollten auch Sie davon träumen, dann möchten wir Ihnen heute ein paar Tipps hierfür geben. Denn eines ist klar: Sie benötigen nicht nur eine entsprechend lange Urlaubszeit – Sie sollten sich auch vorab über die Kosten informieren, damit keine bösen Überraschungen entstehen. Soll die Reise zum Beispiel über vier Wochen hinweg gehen, dann können erhebliche Kosten auf Sie zukommen. Wir möchten Ihnen mit diesem Ratgeber helfen, die Kosten möglichst gering zu halten.

Der wichtigsten Kostenfaktor: Flug frühzeitig oder als Last Minute buchen?

Natürlich gibt es viele Fluggesellschaften, die in die USA fliegen. Darunter befinden sich auch einige Billigflieger. Ob Sie mit diesen unbedingt einen so langen Flug erleben möchten, ist eine ganz andere Frage. Generell ist es so, dass Sie sich zuerst bei namhaften Airlines – zum Beispiel der Lufthansa – umsehen können und die angebotenen Preise dann mit anderen Gesellschaften vergleichen.

Sie können natürlich auch ein Portal nutzen, das mehrere Fluggesellschaften miteinander vergleicht. Eine Möglichkeit wäre das Portal Flüge.de. Hier gibt es beispielsweise einen Flug von München nach San Francisco für 741 Euro – allerdings als Last Minute. Vergleichen wir diesen Preis doch mal mit einer längerfristigen Planung. Hier fanden wir einen Preis von 688 Euro – für den August. Das bedeutet also, dass Sie zu jederzeit einen günstigen Flug finden können.

Logischerweise müssen Sie zum Buchen dieser Flüge eine Kreditkarte besitzen. Was Sie finanziell im Zusammenhang mit einer USA-Reise beachten sollten, erfahren Sie über dieses Verbraucherportal. Hier werden viele Tipps gegeben, welche Kreditkarte für die USA am sinnvollsten ist und welche Kosten die einzelnen Varianten nach sich ziehen. Beachten Sie, dass sich auch hier eine nicht unerhebliche Summe an Gebühren ansammeln könnte.san-francisco-3

Mietauto günstig buchen: von zu Hause aus oder am Flughafen mieten?

Natürlich möchten Sie während Ihrer USA-Reise viele Sehenswürdigkeiten besuchen. Mit den öffentlichen Verkehrsmittel kommen Sie hier nicht weit. Es sei denn, Sie fliegen nach New York. Bleiben wir jedoch beim Ziel San Francisco. Ein Mietwagen ist dann immer sinnvoll und die Frage stellt sich: soll der Mietwagen von zuhause aus gebucht werden oder gibt es auch am Zielflughafen gute Angebote?

In der Regel ist es so, dass Sie günstiger fahren, wenn Sie bereits von zuhause aus buchen. Hier gilt zudem: Buchen Sie möglichst früh. Damit erhalten Sie nicht nur garantiert das Fahrzeug, das Sie sich wünschen – leider steigen die Preise enorm an, wenn die Zeit bis zum Anmietung kürzer ausfällt. Sollten Sie zum Beispiel nur ein paar Tage vor dem geplanten Aufenthalt buchen, dann könnten die Mietkosten doppelt so hoch ausfallen.

Doch wie können Sie nun einen Mietwagen buchen? Auch hier müssen Sie eine Kreditkarte besitzen und Sie können auch hier wieder ein Vergleichsportal nutzen. Die positive Nachricht lautet: die bekannten Unternehmen Sixt und Hertz gibt es auch in den USA. Weitere beliebte und günstige Anbieter sind National Car, Dollar und Alamo. Allerdings sollten Sie beachten, dass Sie günstigere Tarife erhalten, wenn jeder Fahrer mindestens 27 Jahre alt ist. Auch wenn Sie bereits das 73. Lebensjahr erreicht haben, fallen die Kosten höher aus.

Doch sehen wir nun nach, mit welchen Kosten Sie hier rechnen müssen. Wir haben ein kurzfristiges Angebot für einen Mittelklassewagen gefunden: 838 Euro, Abreise in einer Woche. Sollten Sie hingegen erst in ein paar Monaten fliegen, dann reduzieren sich die Kosten bereits auf 700 Euro.

Tipps zur Unterkunft rund um San Francisco: kurzfristig buchen oder gar ein Wohnmobil mieten?

Wenn Sie eine richtige Rundreise planen, dann stehen Ihnen zwei Möglichkeiten offen: Sie können die komplette Reise so durchplanen, dass Sie jede einzelne Unterkunft und auch den Mietwagen buchen – auf den Tag genau. Das jedoch bedeutet nicht nur eine gehörige Portion Arbeit. Sie sind dann sehr unflexibel und müssen sich genau an Ihren selbst gebastelten Reiseplan halten. In diesem Fall könnte vielleicht sogar ein Wohnmobil sinnvoll sein.

Aus diesem Grund möchten wir auch erforschen, wie hoch die finanzielle Belastung für dieses Fahrzeug ausfällt. Sie könnten – wenn Sie im April verreisen – ein Wohnmobil für etwas mehr als 1000 Euro erhalten. Möchten Sie hingegen im August verreisen, dann fallen 2000 Euro an. Zusätzlich fallen noch die Kosten für den Campingplatz an – diese könnten durchaus 600 Euro und mehr betragen.

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen, wenn Sie ein Hotel buchen? Bleiben wir bei San Francisco, dann kosten 4 Wochen immerhin zwischen 4000 und 15.000 Euro. Mit viel Glück jedoch könnten Sie ein Motel für 26 Euro pro Nacht erhalten – realistisch sind 50 Euro pro Nacht. Dann kosten 4 Wochen nur 1400 Euro.san-francisco-2

Gesamtkosten inklusive Lebensmittel

Die Kosten für Lebensmittel sind denen in Deutschland ähnlich. Somit müssten Sie bei einer Selbstversorgung noch ungefähr 300 Euro hinzurechnen – wenn Sie sparsam leben und sich nichts besonderes gönnen. Ähnliches gilt für die Kraftstoffkosten. Diese werden von Ihnen gesteuert – aus diesem Grund haben wir diese in unsere Kalkulation nicht einbezogen:

Rechnen wir nun zusammen, welche Kosten wir bisher eruiert haben:

  • Flug:                         700 Euro
  • Unterkunft:       1.400 Euro
  • Mietwagen:           700 Euro
  • Nahrungsmittel: 300 Euro

    Gesamt:              3.100 Euro

 

Interessanterweise fallen die Kosten bei der Wohnmobil-Variante ähnlich hoch aus. Denn hier fallen zwar die Kosten für Unterkünfte und Mietwagen weg, dafür kommen Durchschnittskosten in Höhe von 2100 Euro hinzu. Insgesamt würde eine vierwöchige USA-Reise in San Francisco mindestens 3100 Euro kosten – nach oben hin gibt es keine Grenze.

Könnte die Lösung in einer Pauschalreise bestehen?

Betrachtet man die Kosten, wenn man selbstständig unterwegs sein möchte mit einer Pauschalreise, dann stellt man durchaus fest: es handelt sich annähernd um die gleiche Höhe. Natürlich hätten Sie bei einer Pauschalreise auch die Chance, eine Rundreise zu buchen. Hier gibt es öfter Angebote, sodass Sie für eine vierwöchige Rundreise – inklusive Verpflegung – 3600 Euro bezahlen.

Ähnlich verhält es sich mit einer selbstständigen Rundreise. Teilweise werden die Wohnmobile als Bundle mit einem Flug angeboten. Die Lufthansa berechnet zum Beispiel 1820 Euro für 14 Tage, 21 Nächte erhalten Sie teilweise für 2400 Euro.

Abschließend möchten wir erwähnen, dass Sie bei einer USA Reise immer mehrere Angebote miteinander vergleichen sollten. Ebenso sollten Sie offen für verschiedene Reisevarianten sein oder Sie entscheiden sich bewusst für einen Mix aus einer Wohnmobilrundreise und einem mehrtägigen Aufenthalt in einem Motel mit Verpflegung.